PM05

The Ordinaries

Sophie Linnenbaums fantastischer Film »The Ordinaries« eröffnet das 29. Internationale Filmfest Oldenburg


Durchgehend begeistert lobt die Kritik den Abschlussfilm an der Filmuniversität KONRAD WOLF für seine Originalität und seine ausgereifte Erzählung. Jüngst erhielt er beim Filmfest München den Förderpreis Neues Deutsches Kino für Regie und Produktion.

»The Ordinaries« nimmt das Publikum mit in eine fantastische Welt, unterteilt in eine Drei-Klassen-Gesellschaft. Während die wortwörtlichen Hauptfiguren aufregende Szenen haben, leben die Nebenfiguren ein monotones Leben als Staffage im Hintergrund, indes fristen am Rande der Gesellschaft Menschen mit Filmfehlern ihr Dasein, in ständiger Angst aus der Geschichte herausgeschnitten zu werden. 

In dieser Filmwelt will die 16-jährige Paula (Fine Sendel) zur Hauptfigur befördert werden, muss für ihren Traum jedoch erst einmal die entscheidende Prüfung der Großen Gefühle bestehen. Dafür lernt sie gewissenhaft an der Schule für Hauptfiguren - Cliffhanger, Zeitlupe und panisches Schreien beherrscht sie bereits – und versucht, die passende emotionale Filmmusik zu ihrem Monolog erklingen zu lassen. Paulas Vater war selbst eine erfolgreiche Hauptfigur, die beim großen Aufstand der Outtakes vor einigen Jahren ums Leben gekommen ist. Ihre Mutter (Jule Böwe) hingegen ist seit jeher eine Nebenfigur, mit eingeschränkten Dialogen und ohne aufregende Szenen führt sie ein Leben im Hintergrund. 

Paulas Suche nach den richtigen Emotionen führt sie und die Zuschauer in eine wirklich fantastische Welt, die von Sophie Linnenbaum mit so viel Liebe zu cineastischen Details gestaltet wurde, dass die Kritik mit fast ungläubigem Staunen auf diesen Film reagierte.

 Der Film ist eine Produktion von Bandenfilm in Koproduktion mit dem ZDF – Das Kleines Fernsehspiel und der Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF und wurde unter anderem durch die nordmedia sowie das Medienboard Berlin-Brandenburg gefördert. Der notsold Filmverleih wird den Film in Zusammenarbeit mit Port au Prince im Frühjahr 2023 in die deutschen Kinos bringen. 

Am Mittwoch, den 14. September 2022, eröffnet »The Ordinaries« um 19 Uhr das 29. Internationale Filmfest Oldenburg mit einer feierlichen Galapremiere in Anwesenheit von Darstellern und Teammitgliedern des Films.

 

Material zu „The Ordinaries“ finden Sie hier.

 

 

Vorverkauf:

 

Am 02.09. beginnt der Kartenvorverkauf auf der Filmfest-Website unter https://filmfest-oldenburg.reservix.de/events und am 05.09. beginnt der Vorverkauf im Festivalcenter am Markt 18. Dort lassen sich ebenfalls Dauerkarten und Karten für die JVA-Vorstellungen erwerben. 

Weitere VVK Stellen sind: Famila Einkaufsland Wechloy (Posthalterweg 10), Tourismus-Information (Lange Straße 3), Kulturetage (Bahnhofstr. 11) sowie alle ADticket-VVK-Stellen und die Tickethotline (0180) 60 50 400*. (*0,20 Euro/Minute aus dem dt. Festnetz, max. 0,60 Euro/Minute aus dem Mobilfunknetz).

 

Downloads:

PM05

back