Pre-Screening | Di, 31.08.

trumanshow

The Truman Show

Dienstag, 31. August um 20:30 Uhr Schiller in den Schlosshöfen

Als Peter Weir seine ersten Hollywoodfilme inszenierte, hat er bewusst seine australische Erzählweise vermieden. Die meisterhafte Art, die Wurzeln seines Kontinents in seine Filmsprache zu verweben, konnte er einfach nicht in ein System übertragen, in dem es eher darum geht, den Traum zu lenken und die Träumer zu erden. Hollywood und die australischen, bisweilen apokalyptischen Fantasien und Metaphern, in denen die Wirklichkeit der Traumzeit unsere Vorstellung von Realität vollständig verdrängt, sind wie Feuer und Wasser.

Mit »The Truman Show« hat er sein Dilemma aufgelöst. Realität ist eine Lüge, die derjenige diktiert, der die Macht innehält. Sitzen wir wie Jim Carrey im Sessel vor der Glotze und lassen uns von dieser Illusion einlullen, oder sind wir selbst nur Teil dieser Illusionsmaschine, in der uns jemand anders zusieht, wie wir im Sessel vor der Glotze sitzen? Die Selbsterkenntnis als Horrorvision einer schönen neuen Welt, in der es alles gibt, nur keine Wahrheit.

Drinkangebot

Wie immer, wenn wir zu cineastischem Vergnügen laden, wollen wir Euch einen Drink spendieren, allerdings ist euer Einsatz gefordert.


Kommt im Jim-Carrey-Gedächtnis-Pullunder ins Schiller oder bringt eine Lampe, die vom Himmel gefallen ist mit, ein Drink auf uns.

Und wie immer gilt – Plus Filmfestfreikarte!

back