Corona Maßnahmen

Das Internationale Filmfest Oldenburg ist mehr als glücklich, dass es dieses Jahr wieder analoges Kino zu erleben gibt. Menschen sollen zusammentreffen und gemeinsam Kultur und vor allem unsere Liebe zum Film feiern.

 

Es ist unser aller Ziel ein sowohl wunderbares als auch sicheres Erlebnis zu schaffen und zu erfahren. Deswegen gibt es auch dieses Jahr ein paar Vorsichtsmaßnahmen:

Kontaktdatenerhebung

Vor jeder Veranstaltung bzw. an jedem Veranstaltungsort sind wir verpflichtet, die Kontaktdaten aller Gäste zu erfassen. Bitte nutzen Sie dazu die luca-App oder füllen vor Ort ein Kontaktformular aus.

 

3G – Geimpft, genesen oder getestet

Während der Festivalwoche wird Oldenburg wieder Schauplatz eines internationalen Austausches von Filmemachern und Liebhabern aus aller Welt. Um diesen heiß herbeigesehnten Austausch, nach so langer sozialer Abstinenz, auf so normale Art und Weise erleben zu können, werden alle Gäste gebeten entweder einen Genesenen-, Impf-, oder negativen Testnachweis vorzuzeigen.

 

Festival Testzentrum

Oldenburger Testzentrum

Um auch das Testen so einfach wie möglich zu gestalten, hat das Internationale Filmfestival Oldenburg in diesem Jahr eine Partnerschaft mit der Hedgehog GmbH, dem Betreiber einiger Oldenburger Corona-Testzentren und -containern.

Der Testcontainer in der 91er Straße, in unmittelbarer Nähe zu unserem Festivalcenter CORE Oldenburg und einigen Spielstätten wie dem Casablanca Kino und der Exerzierhalle, wird demnach für unsere Gäste folgende erweiterte Öffnungszeiten anbieten.

Diese können hier eingesehen werden www.testcenter-oldenburg.de werden.

Für Festivalgäste ist es möglich, sich ohne vorherige Terminabsprache aber durch Vorzeigen des jeweiligen Veranstaltungstickets in dem Testcontainer testen zu lassen. In jedem Fall müssen aber vor der Testung die nötigen Formulare und Einwilligungserklärungen eingereicht werden. Dies kann dementsprechend entweder vor Ort, oder bereits im Vorfeld über diesen Link geschehen:

https://www.testcenter-oldenburg.de/terminbuchung/1?locid=13

Der Container wird gut sichtbar als spezieller Festival-Test-Container gekennzeichnet sein.

 

Mund-Nasen-Bedeckung

Generell gilt während des Festivals die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung. Diese kann, sobald der eigene Sitzplatz eingenommen wurde, abgenommen werden.

 

Ausnahmen:

Zwei Ausnahmen zu den oben aufgeführten Regelungen sind die Eröffnungsgala in der Kongresshalle und die Closing Night im Staatstheater. Um hier eine größtmögliche Auslastung der Kapazitäten zu ermöglichen, gilt in der Kongresshalle das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung am Platz sowie eine erweiterte 3G-Regel im Staatstheater, d. h. der Zugang ist nur mit einem entsprechenden Nachweis möglich (Geimpft / Getestet / Genesen). Als Testnachweis werden an diesem Abend ausschließlich PCR-Tests akzeptiert, die nicht älter als 24 Stunden sind. Testcenter-Schnelltest werden nicht akzeptiert.

Eine Kontrolle erfolgt beim Einlass ins Staatstheater. Bitte halten Sie dafür die entsprechenden Nachweise und ein gültiges Personaldokument bereit.

Da das Überprüfen der Nachweise einen gewissen Aufwand erfordert, möchten wir Sie bitten, entsprechend mehr Zeit einzuplanen.

Im Gebäude muss eine Maske getragen werden, auch während der Veranstaltung, bzw. auch wenn der eigene Sitzplatz eingenommen wurde.

 

Hygiene

An den verschiedenen Veranstaltungsorten werden ausreichend Desinfektionsspender vorhanden sein und wir bitten unsere Gäste von diesen beim Eintritt zu jeder Veranstaltung, und gerne auch zwischendurch, Gebrauch zu machen.

 

Presse

An den roten Teppichen gilt für die Presse die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung. So kann der Infektionsschutz auch bei möglicher nicht-Einhaltung des Mindestabstandes von 1,5 Metern gewährleistet werden. Wir bitten zudem alle Pressevertreter ebenfalls der 3G-Regel zu folgen und entweder einen gültigen Impf-/ Genesenen- oder negativen Testnachweis vorzuzeigen.